VIDEONALE Festival für Video und zeitbasierte Kunstformen

Seit 1984 widmet sich die Videonale Bonn der Präsentation und Vermittlung von Video und zeitbasierter Kunst. Eine der wichtigsten Aufgaben des Vereins ist die Ausrichtung des internationalen Festivals VIDEONALE - Festival für Video und zeitbasierte Kunstformen. Es wurde als erstes Festival für Videokunst in Deutschland gegründet und findet seitdem alle zwei Jahre in Bonn statt - seit 2005 im Kunstmuseum Bonn. Unter den Teilnehmer*innen finden sich wegweisende Namen wie u.a. Dara Birnbaum, Lynn Hershman, Gary Hill, Christian Jankowski, Marcel Odenbach und Bill Viola. Herzstück jedes Festivals ist die Ausstellung mit Einsendungen zum international ausgeschriebenen Wettbewerb sowie ein Festivalprogramm mit Künstlergesprächen, Vorträgen, Präsentationen, Screenings und Performances.

VIDEONALE.18 - FLUID STATES. SOLID MATTER
Ausstellung: 4. März bis 18. April 2021 im Kunstmuseum Bonn
Eröffnung und Preisverleihung: 3. März 2021, 16 - 22 Uhr

Die Themensetzungen vergangener Videonale-Ausgaben spiegelten mit „The Call of the Wild“ VIDEONALE.15, „PERFORM!“ VIDEONALE.16 und „Refracted Realities“ VIDEONALE.17 Gesellschaft in ihren egozentrisch eskapistischen Phänomenen. Wohin denken wir von hier aus weiter? Unter dem Titel „Fluid States. Solid Matter“ öffnet die VIDEONALE.18 mit 31 aus rund 1.900 Einsendungen ausgewählten Werken einen Referenzraum für ein Nachdenken über eine sich verändernde Welt, in der soziale, politische, ökonomische und ökologische Zusammenhänge neu bewertet werden und Ordnungen sich in komplexen Dynamiken neu konstituieren.

Künstler*innen VIDEONALE.18:
Paula Ábalos, Tekla Aslanishvili, Eliane Esther Bots, Viktor Brim, Adam Castle, Eli Cortiñas, Emily Vey Duke & Cooper Battersby, Mouaad el Salem, Mahdi Fleifel, Ellie Ga, Beatrice Gibson, Russel Hlongwane, Heidrun Holzfeind, Che-Yu Hsu, Sohrab Hura, Ida Kammerloch, Michelle-Marie Letelier, Dana Levy, Anne Linke, Lukas Marxt & Michael Petri, Bjørn Melhus, Ana María Millán, Michael Klein & Sasha Pirker, Morgan Quaintance, Úna Quigley, Aykan Safoğlu, P. Staff, Rhea Storr, Ingel Vaikla, Ana Vaz, Gernot Wieland

Festival Archiv

Sie befinden sich hier: Videonale Verein / Projekte / VIDEONALE Festival